Reiseart wechseln
KARNEVAL SPECIAL bis Aschermittwoch 26.02.20
 
Tage
 
Stunden
 
Minuten
 
Sekunden

Bye, bye Britain - Brexit am 31.01.2020

Auf welche Veränderungen müssen Sie und Ihre Kinder sich jetzt einstellen?
Wir geben Ihnen die wichtigsten Antworten:

  • Welche Dokumente sind für die Einreise erforderlich?
    Bis zum 31.12.2020 reist Ihr Kind, als hätte es keinen Brexit gegeben. Solange dauert die Übergangsfrist, während dieser die Beziehungen zwischen GB und der EU neu regelt werden sollen. Deshalb gilt, wie bisher auch, für alle EU-Staatsbürger, Reisende aus Liechtenstein, Norwegen, Island und der Schweiz:
    Der Personalausweis reicht aus!
  • Was ändert sich bei Grenzkontrollen?
    Grenzkontrollen gab es vorher und wird es auch weiterhin geben. Großbritannien ist nicht dem Schengener Abkommen beigetreten, welshalb Kontrollen an der Grenze nie abgeschafft wurden.
  • Was ist mit der Reisekrankenversicherung?
    Mit der Versichertenkarte werden gesetzlich Versicherte bis zum Ende der Übergangsfrist (31.12.2020) weiterhin behandelt. Für alle Reisen, egal ob inner- oder außereuropäisch, empfiehlt sich aber eine private, zusätzliche Auslands-Krankenversicherung.
  • Werden Telefonate oder Surfen im Internet teurer?
    Bis Jahresende bleibt alles wie bisher: Die Roaming-Gebühren wurden innerhalb Europas abgeschafft.
    So können Sie über das Handy in Kontakt mit Ihrem Kind sein.

Fazit:

Sie können ruhigen Gewissens eine Sprachreise nach England für Ihr Kind buchen!

Bei weiteren Nachfragen können Sie sich gerne bei uns melden.
Wir sind telefonisch unter 05237 - 8908 170 oder per E-Mail unter info@go-sprachreisen.de für Sie da.
Von Montag-Freitag von 8:30 bis 18:00 Uhr und samstags zwischen 10:00 und 14:00 Uhr!

>> Hier geht es zu unseren Sprachreisen nach England <<

Reiseart wechseln